Suchen


 

Neuanschaffungen 2012

durch den Freundes- und Förderkreis

Auch im Jahr 2012 haben wir wieder einige Wünsche des KiTa-Teams erfüllt: 

  • 4 Fahrräder
  • 8 Laufräder
  • 4 Roller
  • 15 Fahrradhelme
  • Sandspielzeug
  • ein Trampolin für den Turnraum
  • eine Turnmatte
  • 3 Motorräder 'für den Flur'
  • ein Kegelspiel
  • 2 Hoola-Hoop-Reifen
  • 2 Bollerwagen
  • 3 Computer
  • einen Fotodrucker

Neuanschaffungen

Es wurde gepflanzt!

Im November 2012 wurde der vordere Außenbereich der KiTa neu bepflanzt.

Die Hainbuchen-Hecke um das Gelände herum wurde verstärkt und verlängert. Es wurden zwei Apfelbäume und ein Birnbaum gepflanzt.

Aus den Palisaden der alten Sandkisten wurden Hochbeete gebaut, in denen verschiedene Obststräucher einen Platz fanden: Himbeeren, rote und schwarze Johannisbeeren, Stachelbeeren und Brombeeren. Hier darf dann bald genascht werden!

Darüber hinaus werden noch zwei Felsenbirnen, ein Sommerflieder, eine Kornellkirsche, eine Zaubernuss und eine Zierjohannisbeere gepflanzt. 

...von den Paten!

Gegen eine Spende an den Freundes- und Förderkreis konnte für einige dieser Pflanzen eine Patenschaft übernommen werden. Am 29. November 2012 fand dann die große Pflanzaktion statt, an der alle Paten mit dem Garten-Landschaftsbauer gemeinsame Ihre Pflanze einpflanzen konnten. Es wurde eifrig gebuddelt und geschippt und alle Pflanzen bekamen noch ein Namensschild des Paten. Der Freundeskreis und die KiTa hatten alle Paten (mit Begleitung natürlich!) eingeladen, sich nach getaner Arbeit noch bei heißen Getränken und einer heißen Kartoffelsuppe zu stärken. Auch davon wurde reger Gebrauch gemacht.

Alle hatten viel Spass und jetzt freuen wir uns schon auf ein schöneres und grüneres Außengelände im nächsten Frühjahr!

 

DANKE sagen wir allen Paten für Ihre Spenden und Ihre tatkräftige Unterstützung!!!

Holzlager

...auf dem Außengelände

Im hinteren Teil des Außengeländes wurde ein sogenanntes Holzlager errichtet. Hierfür wurden zwei Robinienstämme von der Stadt beschafft und geschält. Ein Vater hat die Stämme dann mühselig abgeschliffen und bearbeitet, so dass sie von der Stadt einbetoniert werden konnten und jetzt als Kletterstämme dienen. In einer Elternaktion im April 2012 haben wir, um die Stämme herum, einen kleinen Graben ausgehoben und einen Wall gebaut. Dieser Graben wurde nachfolgend von der Stadt mit Fallschutzmaterial befüllt.

Neben den Kletterstämmen wurde noch ein Holzlager gebaut und mit ca. 30 Buchen- und Birkenstämmchen gefüllt. Mit diesen Stämmchen können die Kinder nun bauen.

Holzlager 2012